IMG_3984_LR.JPG IMG_4644_LR.JPG IMG_4235_LR.JPG IMG_4085_LR.JPG IMG_4471_LR.JPG IMG_4530_LR.JPG IMG_4586_LR.JPG IMG_4531_LR.JPG

(Qu-)Anton



Liebe Familie Schmedding,




knapp eine Woche ist vergangen, seitdem Anton bei uns eingezogen ist…kaum zu glauben- es kommt uns schon viel länger vor und er ist nicht mehr fort zu denken.


Jeden Tag geschehen wundervolle Dinge- allein die Freude, wenn wir morgens wach werden und er endlich mit einem Spielchen starten kann.


Er fügt sich aber auch wirklich prima in unser Leben hier ein- in den ersten 1-2 Tagen war er noch eher zurückhaltend, hat alles mutig erkundet aber auch noch eher beobachtet als „eingegriffen“- das war aber schnell vorbei.


Neugierig hat er die Welt bisher entdeckt- Autos kennen gelernt, in denen er sein Spiegelbild sieht und anbellt, beim ersten Ausflug an den Kanal gab es direkt große Schiffe zu bestaunen, Radfahrer und Nordic Walker werden interessiert betrachtet und die Hunde der Nachbarschaft beschnüffelt.


Die Leinenführigkeit war und ist für ihn immer noch ungewohnt und am Kanal klappt auch bisher nur das lösen- Häufchen landen immer noch im Garten, aber wir denken, dass sich dieses durch regelmäßige Spaziergänge von selbst ergibt.


Die Welt ist wohl auch einfach noch zu spannend, als dass er draußen Ruhe für sein richtiges Geschäft hat.


Generell klappt es mit der Stubenreinheit recht gut- mittlerweile kennen wir seinen Rhythmus besser und in den letzten 2 Tagen klappt es bestens- vorher waren wir doch 2-3 Mal zu langsam, bzw. haben ihm nachts zuviel zugetraut.




Auch das Zusammenleben mit Benny gestaltet sich einfacher als gedacht- anfangs wollte sie ihn nicht wahr haben und hat seine Anwesenheit ignoriert- auch an ein gemeinsames Spiel war nicht zu denken…Nach dieser Woche sehen wir jedoch eine kleine Annährung und wir hoffen, dass die Zeit es bringen wird und beide noch besser zusammenwachsen.


Für die fehlenden Hundespiele war auch heute die erste Stunde in der Hundeschule gut- er hat soviel Spaß gehabt und im Anschluss erstmal stundenlang tief geschlafen.


Aber er war auch mittlerweile „reif“ für die Schule, denn in den letzten Tagen testete er schon immer wieder wie weit er gehen kann und stellte uns auf die Probe.




Ja, wir sind mittendrin im „Abenteuer“ Welpe und freuen uns auf jeden neuen Tag !




Anbei senden wir Ihnen noch einige Fotos, denn wir haben das Gefühl, dass er sich innerhalb dieser einen Woche schon weiter entwickelt hat und gewachsen ist.




Viele liebe Grüße an sie beide, Jette, Lotta und Kaline und bis hoffentlich bald- auf ein kleines Spielchen zwischen Geschwistern.




Natascha, Jan-Dirk und ihr (Qu-)Anton