IMG_3984_LR.JPG IMG_4644_LR.JPG IMG_4235_LR.JPG IMG_4085_LR.JPG IMG_4471_LR.JPG IMG_4530_LR.JPG IMG_4586_LR.JPG IMG_4531_LR.JPG

Finja


Hallo Familie Schmedding, sowie Lotta, Jette und Kaline !!!




Auch wir wollen uns nun endlich mal mit einem kleinen Bericht über


Finjas erste Tage im neuen Heim melden.....




Die Heimfahrt aus Münster war für die "Kleine" Aufregung pur....


Die Autofahrt ist ihr dermaßen auf den Magen geschlagen, dass sie


sich schon in Münster mehrfach übergeben musste, was sich auch


über die ganze Fahrt immer wiederholte : (


Das war auch für uns recht anstrengend, denn alle Versuche sie zu


beruhigen schlugen fehl....


Dann nach ca. 1 Stunde sind wir in Schloß Holte angekommen und


wollten natürlich umgehend auf unsere große Wiese (hinterm Haus),


damit sie sich lösen kann.


Da standen dann, wie der Zufall es so will, die Nachbarn mit ihren


beiden Hunden einem Labrador und einem Border Collie.....


Nach dem Lösen bemerkte sie dann die beiden Hunde:


Oje noch mal ne ganz neue Erfahrung: "Fremde Hunde" !!!


Da hat sie sich erst mal fürchterlich erschrocken und fiepsend bei


uns Schutz gesucht...... Nach ein paar Minuten taute sie aber auf


und wurde mutig!!! Sie näherte sich den beiden total unterwürfig


und ließ sich beschnuppern,so dass kurzerhand Freundschaften


geschlossen wurden:


Anschließend kam dann die Wohnungserkundung:


Nach einer Weile Suchen und Schnuppern, sowie ein paar Seufzern


("Wo sind denn meine Geschwister, und wo ist Mami???") hat sie


dann ihr neues Schlaflager (tagsüber im Wohnzimmer) entdeckt : )


Und hat dieses direkt entgegen unsere Erwartungen angenommen:


Die Nacht verlief auch total problemlos !!! Finja schlief ohne zu jammern ein


und machte sich durch Herumlaufen bemerkbar, so dass wir dreimal in der


Nacht die Wiese erfolgreich aufgesucht haben.




Der zweite Tag verlief genauso entspannt wie der erste!

Ein Mix aus Schlafen, Spielen, Fressen, Schmusen und wieder Schlafen......


Die "Kleine" macht uns soviel Freude, dass wir ihr sogar stundenlang einfach


nur beim Schlafen zusehen könnten....


Es ist total spannend wie sie ihre neue Welt erkundet und immer wieder auf


neue Entdeckungen trifft! So z.B. dass man sich im Backofen in der Küche


spiegelt und dann seine Verwunderung durch leises Bellen und Knurren kundtut.


Die große Freude, die sie durch unkontrolliertes Wedeln mit ihrer kleinen Rute


bemerkbar macht, wenn sie nach jedem Nickerchen auf uns zuläuft, ist so


unbeschreiblich schön. Sie ist wirklich ein kleiner süßer Wirbelwind, den wir


keine Sekunde mehr missen möchten.


Wir denken, dass sie sich bereits sehr gut eingelebt hat und die Bindung zu uns


schon gefestigt ist und wahrscheinlich von Tag zu Tag wachsen wird : )




Wir möchten Ihnen an dieser Stelle noch mal für die liebevolle Aufzucht und die


zahlreichen Treffen bedanken.

Finjas ausgeglichenes ruhiges Wesen und das freudige Zugehen auf Fremde


lässt auf die gute Arbeit in den ersten 8 Wochen schließen.....


Ganz lieben Gruß und ne schöne Woche wünschen




Nadine, Sebastian und FINJA

mehr von Finja